Liebe, Freude, Lachen, Leben, Weinen und der Tod inklusive

 
Regie: Werner Pichler

Musical von Martin Lingnau, Thomas Matschoß und Heiko Wohlgemuth
Verlag Hartmann & Stauffacher
Verlag für Bühne, Film, Funk und Fernsehen
Bismarckstraße 36
50672 Köln


Austragungsort für all diese Emotionen ist die legendäre Würstchenbude auf dem Hamburger Kiez. Seit der Uraufführung Mitte September 2003 im Schmidts Tivoli begeisterte das Musical 1,7 Millionen Zuschauer und wurde damit eine der erfolgreichsten Produktionen im deutschsprachigen Musiktheater.

In diesem Sommer holt die Freilichtbühne Porta den Hamburger Kiez St. Pauli mit seiner HEISSEN ECKE nach Barkhausen!

 Fünf Minuten jeder Stunde breiten den ganzen Reichtum einer Welt aus, die zwischen Glanz und Elend ihren eigenen Gesetzen folgt. Da sind Mikie und seine Freunde Frankie und Pitter. Aus Pinneberg kommen sie und sind fest entschlossen, die Nacht zum Tag zu machen, denn morgen wird geheiratet. Oder das Ehepaar Straube, das sich hier vor einer halben Ewigkeit zum ersten Mal begegnet ist. Der Hehler Henning, der den St. Pauli-Blues hat. Fred, der vor Aufregung keine Ruhe findet, weil er noch heute Vater wird. Hannelore auf Nachtschicht, um keinen Spruch verlegen. Lisa, die von ihrem Freund verlassen wird. Gloria, der Transvestit. Die Huren Nadja, Natascha, Sylvie und Martina. Die Heiße Ecke ist ihr Marktplatz, für einen Tag oder fürs ganze Leben.

Mit Werner Pichler hat die Freilichtbühne Porta einen Regisseur gefunden, dem musikalische Inszenierungen nicht fremd sind. Dies hat er an der Freilichtbühne bereits 2016 mit „Dracula - das Grusical“ und im vergangenen Jahr mit „Anatevka“ gekonnt unter Beweis gestellt.

Werner Pichler wird gemeinsam mit dem Ensemble das mitreißende St. Pauli Musical rund um die schrägste Meile der Republik in eine temporeiche Show umsetzen - 24 Stunden Kiez-Alltag:
Träume, Wünsche und die harte Realität.